Not a Single Story

Not a Single Story
© Kollektiv ZukunftsKwizin

Ein Projekt von

Brunnenpassage

In Kooperation mit

#Qualify for Hope und Produktionsschule bildung.bewegt Mädchen.

„Not a Single Story“ ist gefördert von  Hil-Foundation und and BKA, in Zusammenarbeit mit WIENWOCHE

Mo, 16.9., 18:30–20:30

Brunnenpassage, Brunnengasse 71, 1160 Wien

Buchpräsentation


Moderation

Djamila Grandits

Gäste

Luna Al-Mousli, Amani Abuzahra, Natalia Hecht, Enana Najm, Wasan Alali und das Kollektiv ZukunftsKwizin

Musik

DJ-Line

Keine Anmeldung nötig.

ZukunftsKwizin ist ein dreijähriges partizipatives Kunstprojekt mit jungen Frauen*, das einen feministischen, transkulturellen und ästhetischen Ansatz zum Thema Exil wählt. In individuellen und kollektiven Prozessen werden Stereotype und dominante Diskurse in Bezug auf Ort, Identität und Geschlecht hinterfragt, mit Hinblick auf die Gestaltung der eigenen Zukunft. Die mehr als 70 Teilnehmerinnen* bilden eine diverse Gruppe mit vielen unterschiedlichen Lebenserfahrungen, Interessen und Perspektiven. Das Projekt fungiert als Plattform, um feministische Positionen mittels künstlerischer Methoden zu erforschen und gleichzeitig konkrete Produktionen zu realisieren, die das Publikum einladen, sich mit spezifischem und oft ignoriertem Wissen auseinanderzusetzen. Das kollektive Tagebuch „Not a Single Story“ ist aus einer Reihe von ko-kreativen Workshops entstanden. Themen wie Identität, Liebe, Überleben, Verlernen manifestieren sich über Auszüge aus persönlichen Einträgen der jungen Frauen*, kollektiv erarbeitete Zeichnungen, Statements und kritische Fragestellungen, verwoben mit leeren Seiten, um über multiple Perspektiven zum Reflektieren und Neudenken einzuladen und Raum für die eigene Schreibpraxis zu bieten. Am Mo, 16.9.2019 findet die Buchpräsentation von „Not a Single Story“ statt, bei der die jungen Frauen* des ZukunftsKwizin Kollektivs, Aktivist*innen und Feminist*innen zu Wort kommen.


Eintritt frei! Keine Voranmeldung nötig!
barrierefrei zugänglich