WienWoche

newsletter

 
  • menu
  • Schaffen wir ein, zwei, viele Bettelbeauftragte

    Statt Wien und BettelLobbyWien

    Aktion im öffentlichen Raum, Publikation, Fest, Konzert

    Ulli Gladik

    Am Aktionstag F13 feiern Statt Wien und die BettelLobbyWien das Grundrecht auf Betteln und informieren, wie man sich gegen die Kriminalisierung von Bettler_innen stark machen kann. Denn: Wir alle sind Bettelbeauftragte!

    2012 ernannte die Künstler_innengruppe Statt Wien Stefan Olah zum Wiener Bettelbeauftragten. Sie zeigte nicht nur, dass Bettler_innen Teil des Wiener Straßen- und Erwerbslebens sind, sondern auch, dass Geben glücklich macht. Nun erhält Stefan Olah tatkräftige Unterstützung: Gemeinsam dokumentieren Statt Wien und die BettelLobbyWien Rechtsübertritte gegen Bettler_innen und Zeitungskolporteur_innen sowie die fehlerhafte Amtsausübung der Exekutive. Um das Ausmaß dieser Strafpraxis zu erfassen, bitten Statt Wien und die BettelLobbyWien die Bevölkerung um Mithilfe: "Liebe Geber_innen, treten Sie mit dem_der Bettler_in Ihres Vertrauens in Kontakt und sammeln Sie Strafverfügungen. Bereichern Sie unseren Fundus!"*

    Am Aktionstag F13 findet vor der Landespolizeidirektion Wien ein Kasperltheater zu den gesammelten Strafverfügungen gegen Bettler_innen statt. Daneben präsentieren Statt Wien und die BettelLobbyWien eine mehrsprachige Ratgeberbroschüre, die rechtskonforme Interventionsmöglichkeiten für Bettler_innen und Unterstützer_innen darlegt und über deren Rechte aufklärt. Der Aktionstag mündet schließlich in das F13-Fest im Hof der Straßenzeitung "Augustin".

    Schaffen wir ein, zwei, viele Bettelbeauftragte – Meet, Greet & Eat ist ein offenes Treffen für Bettler_innen, Unterstützer_innen und Passant_innen. "Wir begegnen einander täglich. Manchmal wechseln wir ein paar freundliche Worte, manchmal sind wir genervt von der wiederholten Ablehnung bzw. der häufigen Bitte", wissen Statt Wien und die BettelLobbyWien aus der Praxis. "Dabei haben wir bestimmte Bilder über die jeweils anderen im Kopf und wissen meistens wenig voneinander."

    Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, mehr über den Alltag und die Hintergründe von bettelnden Menschen zu erfahren, über Begegnungen zwischen Bettler_innen und Passant_innen zu sprechen, gegenseitige Unterstützungsmöglichkeiten zu diskutieren und dabei lecker zu essen.

    Auch das Konzert Vom Gehsteig auf die Bühne am Praterstern dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Abbau von Stereotypen. Dabei finden Straßenmusiker_innen, Zeitungsverkäufer_innen und Bettler_innen nicht nur mit ihrer Musik Gehör, sondern erzählen selbst von ihrer aktuellen Situation auf Wiens Straßen.

    * Zusendungen (kein Einsendeschluss) werden erbeten an: bettellobbywien@gmx.at
     

    Detailprogramm

    Fr, 13. 9., 10:00 - 11:00

    Kasperltheater zu Strafverfügungen

    Vor der Landespolizeidirektion Wien, 1010, Schottenring 7–9

    Kasperltheater zu Strafverfügungen mit dem Original Wiener Praterkasperl und Präsentation der mehrsprachigen Ratgeberbroschüre.
     


    Fr, 13. 9., 18:00 - 19:00

    Der Kasperl ruht die Beine aus

    Hof der Straßenzeitung Augustin, 1050, Reinprechtsdorferstraße 31

    Der Kasperl ruht die Beine aus – Auftritt des Original Wiener Praterkasperls beim F13-Fest.

    Im Rahmen von F13


    Mo, 23. 9., 19:00

    Schaffen wir ein, zwei, viele Bettelbeauftragte – Meet, Greet & Eat

    Amerlinghaus, 1070, Stiftgasse 8 [barrierefreier Zugang]

    Offenes Treffen für Bettler_innen, Unterstützer_innen und Passant_innen.


    Fr, 27. 9., 15:00 - 15:30

    Vom Gehsteig auf die Bühne

    1020, Praterstern (vor dem Fluc)

    Aktion und Fest mit Musiker_innen, Zeitungsverkäufer_innen und Bettler_innen

    Im Rahmen von Rassismusfreie Zonen


     

    Termine

    Fr, 13. 9., 10:00 - 11:00

    Kasperltheater zu Strafverfügungen
    Vor der Landespolizeidirektion Wien, 1010, Schottenring 7–9

    Fr, 13. 9., 18:00 - 19:00

    Der Kasperl ruht die Beine aus
    Hof der Straßenzeitung Augustin, 1050, Reinprechtsdorferstraße 31

    Mo, 23. 9., 19:00

    Schaffen wir ein, zwei, viele Bettelbeauftragte – Meet, Greet & Eat
    Amerlinghaus, 1070, Stiftgasse 8 [barrierefreier Zugang]

    Fr, 27. 9., 15:00 - 15:30

    Vom Gehsteig auf die Bühne
    1020, Praterstern (vor dem Fluc)

     

    Downloads:

    Betteln ist erlaubt! Ratgeber deutsch/bulgarisch

    Betteln ist erlaubt! Ratgeber deutsch/rumänisch

    Betteln ist erlaubt! Ratgeber deutsch/ungarisch


    Weblinks:

    BettelLobbyWien

    Bettelbeauftragter der Stadt Wien auf Facebook

    Bettelbeauftragter der Stadt Wien auf YouTube

    Video vom Praterkasperl auf youtube

    wienTV.org: Projektvorstellung Schaffen wir ein, zwei, viele Bettelbeauftrage

    Radio Orange 94.0 Projektvorstellung Schaffen wir ein, zwei, viele Bettelbeauftragte

    Radio Orange 94.0 vom 18.09.2013

    flickr-Album Schaffen wir ein, zwei, viele Bettelbeauftragte


    Pressespiegel:

    „Schaffen wir ein, zwei, viele Bettelbeauftragte - Meet, Greet & Eat“
    Augustin 350/2013: 4

    Know your rights, Beggar!
    fm4.orf.at, 13.09.201

    Bettellobby will Rechte Mittelloser stärken
    wien.orf.at, 13.09.2013

    Wiener Bettellobby will Betroffenen zu ihren Rechten verhelfen
    vienna.at - Vienna Online, 14.09.2013

    Was Bettler und Polizisten (nicht) dürfen
    Die Presse, 14.09.2013: 25

    Bettel-Lobby will Rechte der Bettler stärken
    Österreich (Wien), 14.09.2013: 18

    Bettler zwischen den Fronten
    Wiener Zeitung, 14.09.2013: 17

    Die F13 Aktionen. Oder: wenn am Freitag den 13. das Glück gefeiert wird.
    oe1.orf.at, 16.09.2013

    Radio-Tipps für Dienstag
    derstandard.at, 19.09.2013

    Gegen die Raika, für die Bettler_innen
    Augustin 351/2013: 8

    Schwarzkappler auf Sängerinnenjagd
    Augustin 351/2013: 16